Donnerstag, 3. September 2015

Salat von roten Linsen auf üppigem Rucolabett




Wenn Salat als abendliche Hauptspeise dienen soll, ich es für mich wichtig, dass er satt macht. Das erreicht man durch warme oder kalte Zutaten wie Pilze, Scampies oder Fleisch. Wenn aber mal nichts von alledem im Hause ist und es trotzdem ein Salat sein soll, dann kommen bei mir die guten alten Hülsenfrüchte ins Spiel. Denn Erbsen, Bohnen und Linsen habe ich immer im Vorrat.



Im heutigen Fall handelt es sich um französischen rote Bio Berglinsen. Aber das ist Zufall. Stinknomale Linsen von bulgarischen Bergbauern erfüllen ebendso alle Voraussetzungen. 



Ich koche die Linsen in einer kräftigen Gemüsebrühe unter Zugabe von  mindestens 3 Koblauchzehen 15 - 20 min und verwende sie je nach Außentemperatur warm, lauwarm oder kalt.


Auf einem großen Pastateller verteile ich die frisch gewaschenen Rucolablätter und gebe die Linsen darüber, garniere sie mit den Zwiebelscheiben und etwas Kresse und verteile die Tomatenhälften, die Schinkenröllchen und den Käse auf dem Tellerrand. Zum Schluß streue ich ein paar Chiliflocken leicht dekorativ über den ganzen Teller und  träufel auf jede Portion kreuz und quer etwas Balsamico.




Mein Rezept ist für 2 Personen

1 Tasse Linsen
1 EL Gemüsebrühe
3 Knoblauchzehen
3 Frühlingsszwiebeln
3 getrocknete Tomaten - bei Bedarf
3-4 EL Schinkenwürfen (Veggies nehmen einfach etwas mehr von den getrockneten Tomaten)
oder 4 Scheiben Schinken 
5-7 Cocktailtomaten
1 Handvoll Rucola pro Person 
2 EL Aceto Balsamico pro Teller - dieses Mal gerne den feinen!
200 g Ziegenfrischkäse (mit oder ohen Kräutern)
Kresse zur Deko
Chiliflocken


Kommentare:

  1. Liebe Bärbel, das sieht sehr gut aus. Ich glaube, das koche ich nächsten Montag mal....
    danke für die Inspiration.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber sehr gerne, ich bin auch irgendwo im netz inspiriert worden und habe es dann für meinen verdorbenen geschmack abgewandelt und schon mehrfach auch an anderen erprobt. liebe grüße, bärbel ☼

      Löschen
  2. Liebe Bärbel,
    dein Salat gefällt mir sieht sehr lecker aus, den werde ich bestimmt bald mal nachkochen. Ich koche auch leidenschaftlich gerne, da kann ich so gut entspannen.
    Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße
    Gaby
    www.stylishsalat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,
      so geht es mir auch. Beim schnippeln der Zutaten oder bei der Kocherei bin ich ganz in meiner Küchenwelt und bekomme den Kopf frei. Freier bekomme ich ihn sonst nur noch beim fliegen...
      Und ich mag Linsen so gerne, weil sie lecker sind und lange satt machen.
      Liebe Grüße und bis bald!
      Bärbel ☼

      Löschen
  3. Aber zugegebenermaßen klingen die französischen roten Bio Berglinsen als Zutat sehr, sehr edel ;o)) Und Hunger hab ich jetzt auch!
    LG nochmal, Traude

    AntwortenLöschen
  4. ich hab gleich einen topp mit meinen gewöhnlichen bergbauernlinsen angesetzt, mittags gabs sie am salat (aus´m garten) und abends an den nudeln mit ´ner frischen tomate, feta und viel butter :-)
    und heute werden sie mit lauch und paprika als dal dem mann vorgesetzt....
    danke fürs erinnern an diese wunderbaren früchte!!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du bei mir und meiner Familie ins schwarze getroffen, wir lieben Linsen :-) Ich zeig denen das Bild mal heute noch nicht, sonst muss ich gleich in die Küche.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen